Medienspiegel

Medienspiegel

26.10.2017
Kategorie: Artikel

Israelische Araber brechen ihr Schweigen

Quelle:zVg

Trotz Drohungen und Einschüchterungen beteiligt sich eine Delegation junger Araber am Kampf gegen die BDS-Kampagne. Sie repräsentieren die schweigende Mehrheit israelischer...mehr

24.10.2017
Kategorie: Video/Audio

„Weil du Jude bist“

Quelle:arte; Screenshot Israelnetz

Mit der Frage, wie es sich als Jude in Deutschland lebt, beschäftigt sich eine Reportage auf Arte. Im Mittelpunkt stehen die Eltern des Berliner Teenagers Oscar, der als Jude von...mehr

23.10.2017
Kategorie: Video/Audio

Die Unsichtbaren - wir wollen Leben

Kinostart 26.10.17: Im Februar 1943 erklärt das NS-Regime, dass in der Reichshauptstadt Berlin keine Juden mehr leben würden. Einige von ihnen aber konnten sich vor den Schergen...mehr

22.10.2017
Kategorie: Artikel

Alt-Nazis saßen im Apparat der DDR ganz oben

Quelle:imago/Hohlfeld

Der Forschungsverbund SED-Staat der Freien Universität Berlin untersucht jetzt die Rolle von früheren Nationalsozialisten in der DDR-Wissenschaft und Bildung. Entgegen der...mehr

18.10.2017
Kategorie: Artikel

Vier von zehn Schülern wissen nicht, wofür Auschwitz steht

Quelle:Getty Images

Der Geschichtsunterricht in Deutschland ist offenbar nicht ausreichend: Nur 59 Prozent der Schüler ab 14 wissen, dass Auschwitz-Birkenau ein Konzentrations- und Vernichtungslager...mehr

14.10.2017
Kategorie: Artikel

Die Täter sind unter uns – immer noch

Quelle:picture alliance / CPA Media Co.

Zwei ehemalige SS-Männer, 94 und 95 Jahre alt, sollen sich 1941 am Massaker von Babyn Jar beteiligt haben. Journalisten haben sie ausfindig gemacht – die Justiz scheint das nicht...mehr

10.10.2017
Kategorie: Artikel

Als die Juden nach Deutschland flohen

Quelle:R.Waks

Nach dem Zweiten Weltkrieg endeten die Pogrome in Osteuropa nicht. In Panik entkamen Hunderttausende Juden gen Westen. Auch Lea Waks und ihre Familie suchten Zuflucht -...mehr

08.10.2017
Kategorie: Veranstaltung

Gekonnt handeln – gegen Antisemitismus

Weimar, 18.10.2017, von 09:30 bis 17:00: Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt Sie herzlich zu einem Training "Gekonnt handeln - Kritische Auseinandersetzung mit...mehr

06.10.2017
Kategorie: Artikel

Solange die Hoffnung uns gehört

Frankfurt, 1938: Als Sängerin darf die Jüdin Anni nicht mehr auftreten. Um wenigstens ihre Tochter in Sicherheit zu wissen, schickt sie Ruth mit einem der Kindertransporte nach...mehr

04.10.2017
Kategorie: Artikel

Sohn eines Hamas-Gründers spricht vor dem UN-Menschenrechtsrat

Mosab Hassan Yousef, der Sohn des Hamas-Gründers Sheikh Hassan Yousef, schockierte die palästinensische Delegation beim UN-Menschenrechtsrat, als er die Menschenrechtsverletzungen...mehr

30.09.2017
Kategorie: Artikel

Schweizer Behörden weigern sich für die Sicherheit ihrer jüdischen Staatsbürger zu zahlen

Quelle:Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Die schweizerischen Behörden lehnen es ab den Schweizer jüdischen Institutionen Schutz zu bieten oder die Kosten dafür zu tragen. mehr

22.09.2017
Kategorie: Artikel

„Auch ich liebe Deutschland, aber anders als Gauland“

Quelle:event-stauffenberg.com

AfD-Politiker Gauland hat mit Bemerkungen über die „Leistungen deutscher Soldaten“ Empörung ausgelöst. Er bezog sich auch auf Widerstandskämpfer Claus Schenk Graf von...mehr

04.09.2017
Kategorie: Veranstaltung

Bogdan Bartnikowski - Erinnerungen hinter Stacheldraht

In seinen Erinnerungen beschreibt Bogdan Bartnikowski seine Kindheit in Holzbaracken, hinter Mauern, Zäunen und Gittern aus der Perspektive des Kindes.mehr

02.09.2017
Kategorie: Artikel

Alter Inhalt, neue Form

Quelle:dpa

Judenhass hat sich verändert. Darauf müssen auch politische Praxis und Gesetzgebung reagierenmehr

28.08.2017
Kategorie: Artikel

Charlotte Roth - Als wir unsterblich waren

Die Geschichte beginnt am 9. November des Jahres 1989. Es ist der Tag an dem die Mauer in Berlin geöffnet wurde. Dann geht es weiter im Jahre 1912. Eindrucksvoll erfährt der Leser...mehr

24.08.2017
Kategorie: Artikel

„Bei der ganzen Sache mit den Juden hat man sich gar nichts dabei gedacht“

Quelle:M.Döpfner

Mathias Döpfner hat in Ostpolen die Todeslager von Sobibor, Belzec und Majdanek besucht. Eine Reise, die eigentlich jeder Deutsche machen sollte.mehr

20.08.2017
Kategorie: Artikel

Die Vertreibung, von der keiner spricht – Die „Naqba“ der Juden

Quelle:Government Press Office, CC BY-NC-SA 2.0

In einem Zeitraum zwischen den 1940-ern und 1970-er Jahren, wurden ca. 850.000 Juden quer durch den Mittleren Osten und Nordafrika aus ihrer Heimat vertrieben, darunter Länder wie...mehr

16.08.2017
Kategorie: Artikel

Nachgeborene hält Erinnerung an Auschwitz wach

Quelle:BZ / M.Wächter

Es sei das Nachdenken darüber, was ihrer Familie erspart geblieben ist, das sie zu dieser Art von Literatur führte, sagt sie.mehr

30.07.2017
Kategorie: Video/Audio

Ein Sack voll Murmeln

Literaturverfilmung als Preview: 1941 ist es im von den Deutschen besetzten Paris für Jüdinnen & Juden zu gefährlich. Darum plant die Familie Joffo ihre Flucht.mehr

24.07.2017
Kategorie: Artikel

Platz zum Morden

Quelle:Fritz Schumann/Edition Ost

Anfangs sollte das KZ Auschwitz nur die überfüllten Gefängnisse in Polen entlasten. Dann wurde es zum größten der Vernichtungslager. Ein Lageplan zeigt die Strukturen des...mehr

Termine

Marsch des Lebens Tag

10.02.18 Tübingen

weitere Infos auf www.marschdeslebens.org

 

Märsche des Lebens

02.04. Konstanz/Kreuzlingen (Schweiz)

08.04. Zürich (Schweiz)

08.04. Köln

11.04. Leipzig

12.04. St. Gallen (Schweiz)

13.04. Stuttgart

14.04. Kingwood, TX (USA)

15.04. Basel (Schweiz)

15.04. Belfast (UK)

15.04. Bern (Schweiz)

15.04. Bogota (Kolumbien)

15.04 Dallas, TX (USA)

15.04. Davos (Schweiz)

15.04. Houston, TX (USA)

15.04. Lima (Peru)

15.04. Warschau (Polen)

18.04. Berlin

22.04. Payerne (Schweiz)

06.05. Genf (Schweiz)

06.05. Wroclaw (Polen)

10.05. Freiburg

15.05. Jerusalem (Israel)

08.07. Kielce (Polen)

11.11. Guebwiller (Frankreich)

weitere Infos auf www.marschdeslebens.org

 

March of the Nations

13.-15.05.2018 Jerusalem (Israel)

weitere Infos auf www.mon2018.com

 

 

Newsletter abbonieren

  1. Ja, ich möchte den monatlichen Medienspiegel-Newsletter per Mail erhalten: